Mückenstiche werden oft erst bemerkt, wenn sie bereits zu einer kleinen Quaddel angeschwollen sind und sich durch einen Juckreiz bemerkbar machen. Nicht immer hat man in der Hausapotheke das passende Mittel parat, um Mückenstiche zu behandeln. In diesem Fall können Hausmittel weiterhelfen. Siehe dazu auch Insektenstiche behandeln: Hausmittel

Hausmittel gegen Mückenstiche haben entweder kühlende und desinfizierende Eigenschaften oder es wird Wärme genutzt, welche die Substanzen aus dem Mückenspeichel unschädlich machen sollen. Beide Methoden lindern den Juckreiz und lassen Mückenstiche schneller abschwellen.

In der Küche findet man viele Hausmittel, die bei Mückenstichen weiterhelfen. So werden Nahrungsmittel wie Tomaten, Kartoffeln oder Kohl zweckentfremdet und als Hausmittel gegen Mückenstiche genutzt. Dazu schneidet man eine Tomate oder Kartoffel an und legt diese direkt auf den Mückenstich. Nicht nur die Tomate hilft bei Mückenstichen, auch die Tomatenpflanze kann vorbeugend gegen Mücken eingesetzt werden. Denn: der starke Geruch der Pflanze (auch ohne Fruchtansatz) hält Stechmücken fern.
Um Kohl gegen Mückenstiche zu verwenden, zerquetscht man ein Kohlblatt und reibt mit dem austretenden Saft die Stichstelle ein. Die genannten Gemüsesorten haben einen kühlenden Effekt und enthalten Wirkstoffe, die die Abheilung des Mückenstichs unterstützen sollen.

Um den Juckreiz zu unterbinden, helfen Kühlakkus oder Eiswürfel aus dem Gefrierschrank weiter. Keinesfalls sollte man diese direkt auf die Haut legen, sondern in ein Küchentuch einwickeln und dann auf den Mückenstich halten.
Wer lieber mit Wärme Mückenstiche behandeln möchte, sollte vorsichtig sein. Hierbei kommt es leicht zu Verbrennungen. So kann man beispielsweise einen Löffel mit heißem Wasser erwärmen und diesen für kurze Zeit auf den Einstich halten.
Unabhängig davon, welches Hausmittel gegen Mückenstiche zum Einsatz kommt, vermeiden Sie in jedem Fall das Aufkratzen des Stichs. So wird das Risiko einer bakteriellen Infektion gesenkt und der Mückenstich heilt schneller ab. Am besten ist es, Sie lassen einen Mückenstich gar nicht erst zu und schützen sich mit Repellentien oder anderen Maßnahmen zum wirksamen Schutz.